DVO

zurück zum Leitlinienentwurf

Definition der Osteoporose 2014 - Quellen

Definition der Osteoporose 2014 - Quellen

Beitragvon Renate Ebert » 20.03.2014, 17:52

Im aktuellen Leitlinienentwurf wird unverändert die in der Leitlinie 2009 aufgeführte Definition der Osteoporose verwendet, danach ist die Osteoporose eine systemische Skeletterkrankung, die durch eine niedrige Knochenmasse und eine mikroarchitektonische Verschlechterung des Knochengewebes charakterisiert ist, mit einem konsekutiven Anstieg der Knochenfragilität und der Neigung zu Frakturen.
Wie unter E01 der Erläuterungen der Leitlinien von 2009 aufgeführt, wurde bereits damals die in den Leitlinien 2006 verwendete NIH Definition von 2001 (JAMA. 2001;285:785-795) verlassen und bewusst wieder auf die Osteoporose-Definition der Consensus Development Conference von Hongkong aus dem Jahr 1993 zurückgegriffen. Diese Definition findet sich auch in der Fassung des WHO Scientific Group Technical Report (Assessment of Osteoporosis at the Primary Health Care Level) von 2007.
Dementsprechend ist auch die Literaturangabe im Leitlinienentwurf 2014 zu ändern.

Quellen
Consensus Development Conference (1993) Diagnosis, prophylaxis and treatment of osteoporosis. Am J Med 94:646–650

Kanis JA on behalf of the World Health Organization Scientific Group. Assessment of osteoporosis at the primary health-care level. Technical Report. World Health Organization Collaborating Centre for Metabolic Bone Diseases, University of Sheffield, UK. 2007: Printed by the University of Sheffield.

World Health Organization: Assessment of fracture risk and its application to screening for postmenopausal osteoporosis. Technical Report Series 843, Geneva: WHO 1994.
Renate Ebert
 
Beiträge: 5
Registriert: 20.03.2014, 11:26

Zurück zu Definition der Osteoporose



cron